Global Cosmetics Consulting

Wir unterstützen Unternehmen bei der richtigen Vermarktung von Kosmetikprodukten

Brexit

Das Vereinigte Königreich ist nach BREXIT nicht mehr Teil Europas.

Seit dem 1. Januar 2021 sind Europa und Großbritannien durch eigene Regelungen voneinander getrennt.

Seit diesem Datum gilt Großbritannien als ein Land außerhalb der EU wie China, Indien, Russland, Brasilien, die USA, Kanada usw.

Somit unterliegen Kosmetika, die nach Europa gelangen, der Verordnung EG 1223/2009, die eine verantwortliche Person (Responsible Person) in Italien oder in einem der anderen 25 europäischen Staaten vorschreibt.
Unternehmen, die kosmetische Mittel in Europa in Verkehr bringen, dürfen nicht mehr eine verantwortliche Person im Vereinigten Königreich benutzen, um ein Produkt auf den EU-Markt zu bringen.

Unternehmen mit einem im Vereinigten Königreich ansässigen Bevollmächtigten sollten einen neuen Bevollmächtigten in einem EU-Land einrichten, wenn sie wünschen, dass ein Bevollmächtigter in der EU Aufgaben für sie ausführt.

Unser Unternehmen ist bereits auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und berät bereits die Unternehmen, die sich im Vereinigten Königreich aufhalten und ihre Produkte weiterhin in Europa verkaufen müssen.

— GLOBAL COSMETICS CONSULTING —
— Ihr vertrauenswürdiger Partner —

© 2021 Global Cosmetics Consulting

Thema von Anders Norén